Über uns

Das Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum "Känguruh" ist ein Ort der Begegnung, an dem Mütter, Väter, Kinder, Omas und Opas - also alle Menschen, unabhängig von Konfession, Alter oder Herkunft in unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichem Selbstverständnis zusammentreffen. Es ist ein Ort der Gemeinschaft, an dem Kinder erwünscht sind.

Das "Herzstück"  ist der offene Treff, das Café und die offene Kinderbetreuung. In den offenen Treffen entstehen die verschiedensten Angebote, die nach den Interessen der Mitglieder und der Besucher des Känguruh organisiert und gestaltet werden.

Unsere Geschichte

Die Mütterzentren haben ihren Ursprung in einem Forschungsprojekt des Deutschen Jugendinstitutes in München. Darin wurden junge Familien über ihren Alltag, ihre Beziehung zur Familienpolitik und zu Elternprogrammen befragt. Auf dieser Studie aufbauend, wurde das Konzept der Mütterzentren entwickelt und vom Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit 1981 in drei verschiedenen Städten umgesetzt. Die Entwicklung der Mütterzentren in Deutschland ist ziemlich spektakulär. Sie sind binnen 15 Jahren von 3 auf 400 Einrichtungen angestiegen. Es ist die am schnellsten wachsende Frauenbewegung in Deutschland. Sie hat die Sichtweise hinsichtlich der Frauenpolitik und des Feminismus erweitert und verändert. Das Mütterzentrum Känguruh e.V. wurde 1992 gegründet und ist somit von Anfang an dabei. Unser Mütterzentrum ist seit Januar 2008 in das Aktionsprogramm "Mehrgenerationenhaus" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgenommen. Inzwischen gibt es ca. 500 Mehrgenerationenhäuser in ganz Deutschland. Für die Stadt Bamberg ist seitdem das "Känguruh", ein Ort für ein Miteinander der Generationen - ein Treff für Alt und Jung.

Viola Densch

1. Vorsitzende

Koordination MGH, Buchhaltung, Verwaltung, offener Treff, Café, Ehrenamt

Anja Daniel

2. Vorsitzende

Koordination MGH, Mini-Hüpfer, Kinderbetreuung, Ferienbetreuung, Praktikanten und Öffentlichkeitsarbeit

Unterstützung

Das Mehrgenerationenhaus lebt von der Unterstützung zahlreicher Einzelpersonen, Partner und Firmen. Nur so ist es möglich, den täglichen Betrieb zu gewährleisten.
Ob finanziell, ideell oder personell - jede Form an Unterstützung ist willkommen!
Unterstützung beginnt bei uns bereits beim Kaffee. Erfüllen Sie unser Haus mit Leben indem Sie unsere Angebote nutzen.
Wenn es Ihnen bei uns gefällt, können Sie über eine Mitgliedschaft den Verein unterstützen und/oder Teil unseres Teams werden.

Ob in der Kinderbetreuung im Spielzimmer, im offenenTreff als Gastgeberin, im Second Hand Laden oder die offenen Angebote - unser Haus wird von zahlreichen Ehrenamtlichen getragen. Genauer sind es derzeit 45 aktive Ehrenamtliche aus 18 Nationen.
Ohne dieses unglaubliche Engagement wäre unsere Arbeit nicht möglich.
Möchtest du uns unterstützen und dich einbringen? Ruf einfach an: 0951-4081317 schreib eine Mail an info@mz-kaenguruh.de oder komm bei uns vorbei.
Wir freuen uns auch über Praktikanten aus dem Bereich Pädagogik, EFP, Sozialpädagogik. Dich erwarten abwechslungsreiche Aufgaben, Einblick in unsere Arbeit und die Möglichkeit dich einzubringen.

Auch Spenden (egal ob finanziell oder in Form einer Sachspende) helfen uns weiter und kommen zu 100% dem Verein zu Gute! Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung aus.

Spenden können auf unser Konto überwiesen werden:
IBAN: De 38 7705 0000 0578 3550 00
Sparkasse Bamberg BIC: BYLADEM1SKB
Kontoinhaber: Frauen-Mütter-Treffpunkt Känguruh e.V.

Vielen Dank!

Die Arbeit im Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum Känguruh ist auch nur durch die Unterstützung von unseren Mitgliedern möglich. Mit einem kleinen Beitrag unterstützen Sie ein Projekt von Familien für Familien.
Sie können und dürfen mitgestalten, mitarbeiten, mitbestimmen.
Mitglieder erhalten Ermäßigungen z.B. bei

  • Nutzung unserer Räume,
  • Teilnahmegebühren von Kursen
  • Nutzung unserer Angebote, z.B. Kinderbetreuung ohne Eltern
  • Frühstück und Kaffee
  • Veranstaltungen

Mit ihrer Mitgliedschaft geben Sie dem Mütterzentrum eine wichtige Stimme!
Denn: Je mehr Mitglieder, desto bedeutsamer ist die Einrichtung in der Öffentlichkeit.

Man kann den Mitgliedsbeitrag übrigens von der Steuer absetzen.

Wir würden uns freuen, Sie in unserem Verein als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

Beitrittserkärung

Jasmin Azzam

Schriftführer

Gastgeberin offener Treff

Tatjana Schiffauer

Kassier

Yewa Özdemir

Beisitzerin

Gastgeberin offener Treff

Petra Preißinger

Beisitzerin

Tagesmutter bei den MiniHüpfern, Büro